a BAGGERWETTE FESTIVAL

Das Baggerteam

Christian W.
aus Halenhorst

Marcel
aus Halenhorst

Melanie
aus Halenhorst

Björn
aus Halenhorst

Christian K.
aus Großenkneten

Frank
aus Nikolausdorf

Neele
aus Amelhausen

Hendrik
aus Amelhausen

Patrick
aus Sage-Haast

Warum eigentlich "Baggerwette"?

Die Baggerwette – mittlerweile ein Klassiker der Region. Aber woher kommt eigentlich der Name “Baggerwette”? Zurück ins Jahr 2008: Ursprung war die Fete zum 18. Geburtstag von Marcel W. und Patrick K.. Alle haben ordentlich gefeiert, am Ende blieb nur noch der harte Kern übrig und draußen wurde es schon wieder hell. Und dann stand er da: der mysteriöse große Bagger. Kein Schlüssel steckte. Und so kam es zur legendären Baggerwette: Frank W. (alias “Der Scheich”) sagte zu Christian K., der sich auf den Bagger gesetzt hatte: “Komm, wollen wir wetten, du kriegst den Bagger nicht an?” K. wusste, dass er einen passenden Schlüssel dafür hatte und erwiderte locker: “Ja sicher krieg ich den an.” Und er hielt sein Wort. Schlüssel rein – der Bagger lief. Somit verlor der Scheich die Wette. Wetteinsatz waren 200 Liter Bier und 100 Bratwurst. Das Ganze wurde unter Zeugen schriftlich auf einer großen Holzplatte festgehalten. Doch weil die kleine Truppe die 200 Liter Bier und die 100 Bratwurst kaum alleine schaffen konnte, wurden ein paar Freunde zum Verzehr geladen – was folgte, war die erste Baggerwettenfete. Aus einem Scherz wurde ein Ritual und bald Tradition – eine Fete mit Kultstatus!